Nachdem wir bereits am 27.2.18 einen 9:0 Sieg verbuchen konnten, konnten wir auch gegen Oelinghoven III einen ungefährdeten 9:0-Sieg nach Hause fahren. Auch hier wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Nur drei Spiele gingen über 5 Sätze. Bernd Nohl und Rainer Knittel hatten für sie unbequeme Gegner, konnten sich dann aber im 5. Satz jeweils durchsetzen. 
Nerven kostete uns allerdings Fred Fankhauser. Nachdem sein Gegner schon den ersten Satz nicht gewonnen, sondern Fred den Satz mit 10:12 eher selbst verloren hat, setzte er im 2. Satz noch "einen drauf". Eine 10:4-Führung reichte nicht; der Satz ging mit 12:14 "um". Jetzt lagen die Nerven wohl bei beiden Spielern ziemlich blank. Leichte Bälle, die bei Fred sonst überwiegend sicher verwandelt wurden, gelangen phasenweise nicht. Zwischenzeitlich hatte Sven Wertenbruch sein 2. Einzel bereits gewonnen, so war nur die Frage ob das Spiel 9:0 oder 9:1 für Eitorf ausgehen würde.
Aber Fred Fankhauser kämpfte: 3. Satz 13:11, 4. Satz 15:13 und 5. Satz nach 8:10-Rückstand: 14:12 für Fred, wobei der Siegball kurios krumm zum Vorteil von Fred führte.