Nachdem wir im Hinspiel nicht über ein 8:8 hinauskamen, konnten wir heute mit voller Besetzung ein 9:5 erkämpfen. Da wir sieben Spieler zur Verfügung hatten, musste ein Spieler pausieren. Heute traf es unseren "Frisch", im nächsten Spiel wird es Fred Fankhauser treffen.

Unser Gegner musste ohne Nr. zwei und fünf spielen, was uns das Leben erleichterte. 

Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1, wobei Bernd Nohl und Rainer Knittel in drei Sätzen mit jeweils 9:11 verloren. Sven setzte sich in seinem ersten Einzel recht sicher durch, verlor sein zweites Einzel aber im fünften Satz mit 9:11.

Im mittleren Paarkreuz trug Bernd Nohl wieder zwei Punkte zum Gesamtsieg bei. Rainer Knittel konnte erneut kein Spiel gewinnen. Für ihn ist es eine verkorkste Saison; es kann nur besser werden.

Toffik und Fred ließen nichts anbrennen und gewannen ihre Einzel suverän. Fred brauchte zum zweiten Einzel nicht mehr anzutreten.

Jetzt wollen wir alles daransetzen auch die letzten drei Spiele zu gewinnen, zumal wir voraussichtlich alle Spiele komplett sein werden.