Das hatte sich die "Fünfte" leichter vorgestellt. In den Eingangsdoppeln führte unser Doppel zwei mit Sven Wertenbruch und Stefan Halft im ersten Satz bereits mit 9:2, verlor dann aber noch mit 9:11. Auch die beiden Folgesätze gingen dann verloren. Bernd Nohl / Rainer Knittel, sowie Toffik Achmedow und Michael Breuer gewannen ihre Doppel.

Danach ging es ausgeglichen weiter: Sven Wertenbruch gewann; Stefan Halft verlor. Im mittleren Paarkreuz gewann Bernd Nohl; Rainer Knittel verlor. Im Unteren Paarkreuz verlor Toffik Achmedow, der nicht den besten Tag erwischt hatte, während Michael Breuer, der "gut drauf" war, sein erstes Einzel. Zwischenstand nach der ersten Runde: 5:4 für Eitorf.

In der zweiten Runde gewannen Sven, Bernd, Rainer und Michael ihre zweiten Einzel, während sich Stefan, nachdem er bereits mit 2:0 Sätzen führte, im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben mußte. Toffik verlor sein zweites Doppel ebenfalls im fünften Satz, was aber am Sieg unserer Mannschaft nichts mehr änderte.

Alles in Allem: Ein erkämpfter 9:6-Sieg.